Grab your App

BackCloseNews

Neues Album erscheint im März 2013 bei Columbia Records

Depeche Mode veröffentlichen ihr 13. Studioalbum im März 2013 bei Columbia Records. „Ich bin sehr zufrieden, wie das Album geworden ist“, erklärt Martin Gore, „die Musik hat einen ähnlichen Vibe wie 'Violator' und 'Songs Of Faith And Devotion' und ich denke, die Songs zählen zu den besten, die wir je gemacht haben.“ Die Stücke stammen sowohl von Gore als auch von Dave Gahan. „Das Album fühlt sich sehr organisch und ‚direkt‘ an. Es ist keine Blues-Platte, aber sie hat definitiv einen Vibe, den man als 'soulful' bezeichnen kann. Mehr als jemals zuvor haben wir diesmal im Studio versucht, unsere Performance- und Live-Show-Elemente in die Aufnahmen einfließen zu lassen". Einen kurzen Eindruck über die Entstehung des neuen Albums gewährte die Band ihren Fans im Oktober mit diesem kurzen Videoclip: http://smarturl.it/dmcollage. Weitere Details zum Album folgen in den kommenden Wochen. 

Depeche Mode, Pioniere der Post Punk-Ära, zählen zu den wichtigsten und einflussreichsten Bands der modernen Musik, ihre Tonträger verkauften sich weltweit mehr als hundert Millionen Mal. Die Veröffentlichungen und Tourneen der 1981 gegründeten Band - Martin Gore, Dave Gahan und Andy „Fletch“ Fletcher - sind kommerziell über alle Maßen erfolgreich und von der Kritik hochgelobt. Die zwölf bislang veröffentlichten Alben erreichten in über zwanzig Ländern die Top Ten der Charts, darunter USA und Großbritannien. Das letzte Album „Sounds Of The Universe“, das 2009 erschien, enterte in vierzehn Ländern der Welt die Charts auf Platz eins.   

Depeche Mode-Konzerte sind von jeher ein absolutes Muss. Alleine ihre „Tour Of The Universe“ lockte zwischen 2009 und 2010 fast drei Millionen Zuschauer in 31 Ländern in die Hallen und Arenen. Depeche Mode sind die erste Elektronik-Band, die eine komplett ausverkaufte Stadiontour absolvierte. Im Anschluss an die Veröffentlichung ihres neuen Albums begibt sich die Band auf Europatour, der Auftakt ist am 7. Mai im Hayarkon Park in Tel Aviv. Die Konzertreise umfasst 34 Shows in 25 europäischen Ländern, darunter Auftritte beim Rock Werchter Festival in Belgien, BBK Festival in Spanien und dem Optimus Alive Festival in Portugal. Nach Konzerten im Olympiastadion in Rom, im Stade De France in Paris und im Moskauer Lokomotive-Stadion findet die Europatour schließlich im weißrussischen Minsk ihren Abschluss. Es folgt eine Tour durch Nordamerika - die Einzelheiten dazu werden in Kürze bekannt gegeben.

Close